Bürgerverein Porz-Langel e.V.

für ein liebenswertes Langel mit dörflichem Charakter

WILLKOMMEN   BEIM BÜRGERVEREIN PORZ-LANGEL

Aktuelles und Wissenswertes aus unserem, für und über unseren schönen Heimatort

Sie haben Fragen, wir die Antworten -> sollten wir die mal nicht haben, machen wir uns kundig und informieren. Nutzen Sie das Kontaktformular, schreiben Sie uns Ihre Wünsche und Anregungen.

Sie möchten Mitglied werden:



= = = = = = = = = = =

P f l e g e - T a g

wann                7. Oktober 2017 ab 10.00 Uhr

wo                    Treffpunkt am Eulenbrunnen

was                   Baum- und Pflanzbeete am Marktplatz

                         Flächen "Eulenbrunnen" und "Eulenplatz"

                         Grünfläche gegenüber "Zur Eule"

                         Bankbereiche "Auf dem Deich" und am "Auengewässer"

wer                   wir freuen uns auf Jede und Jeden, der sich beteiligen möchte

 Bitte, bis zum 5.10.2017 mailen, wer teilnehmen möchte - vorab vielen Dank.

_ _ _ _

Dezember

02.12.2017 bis 03.12.2017, 12:00 - 20:00 Uhr auf Gut Leidenhausen

Waldweihnacht am 1. Adventswochenende

Wenn sich der Duft der klaren Winterluft mit dem süßen Aroma von Frischgebackenem und würzigem Glühweinduft verbindet, Kinderaugen leuchten, Eltern und Großeltern entspannt dem Treiben folgen, dann ist endlich „Waldweihnacht“! 

DAS Weihnachtsevent für Groß und Klein, welches sich wohltuend vom üblichen Weihnachtsmarkttrubel unterscheidet und Raum und Zeit gibt, die besinnliche Vorweihnachtszeit zu erspüren.

Quelle:  http://www.gut-leidenhausen.de/veranstaltung/waldweihnacht-am-1.-adventswochenende-345.php

_ _ _ _

November

12.11.2017

M a r t i n s m a r k t

_ _ _ _

Oktober

Ab 16. Oktober 2017 wird die Straße Zur Eiche in Porz-Langel umfangreich ausgebaut. Die Arbeiten finden im Bereich zwischen Lülsdorfer Straße und Sandbergstraße statt und werden voraussichtlich acht Wochen in Anspruch nehmen. Die Straße wird zum verkehrsberuhigten Bereich umgewandelt und mit einer Pflasterdecke versehen. Außerdem entstehen fünf öffentliche Parkplätze. Für den Ausbau muss die Straße voll gesperrt werden. Eine Umleitung über Sandbergstraße und Lülsdorfer Straße wird ausgeschildert.

Wir bedanken uns bei Frau Bastian ( stellv. Bezirksbürgermeisterin ) für die uns zugeleitete Information.

_ _ _ _

September

Rheinspange: Straßen NRW informiert 

Das Projekt Rheinspange 553

Der Ballungsraum Köln-Bonn ist durch ein hohes Verkehrsaufkommen geprägt. Um die Region zu entlasten, stuft der Bundesverkehrswegeplan 2030 die Herstellung einer neuen Autobahnquerspange (A553) zwischen der A59 und der A555 mit einer Rheinquerung bei Wesseling daher in den „vordringlichen Bedarf“ ein. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW ist entsprechend mit der Planung der Maßnahme beauftragt.

Wo die A553 künftig genau verlaufen und wie die neue Querung des Rheins konkret aussehen könnte, ist bisher noch offen und wird unter Beteiligung der Menschen und Interessengruppen der Region in den kommenden Jahren erarbeitet.

Öffentliches Beteiligungsscoping

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, am 27. September 2017 beim öffentlichen Beteiligungsscoping gemeinsam zu diskutieren, wie ein tragfähiges Beteiligungskonzept während der gesamten Planungsphase ausgestaltet werden könnte.

Zum Programm

Zur Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung aufgrund der Räumlichkeiten begrenzt ist. Die Plätze werden nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Weitere Infos unter:  https://www.strassen.nrw.de/projekte/a553/rheinspange.html

http://www.ksta.de/koeln/porz/infoveranstaltung-in-porz-plaene-fuer-die-neue-rheinquerung-sollen-diskutiert-werden-28435126

_ _ _ _

Neues vom Tage

 

Zwischenzeitlich haben wir die Freigabe zur Veröffentlichung des am 31. August 2017 im Kölner Stadtanzeiger erschienen Artikels über unseren INFO-TAG 2017 bekommen, der nachgelesen werden kann: 

 



_ _ _ _


St. Clemens on Tour -> Wallfahrt und Ausflug am Dienstag, 26.09.2017

mit Herrn Pfarrer Rhein zum Altenberger Dom - anschließend wird weitergefahren zum Freilichtmuseum nach Lindlar.

Im Preis von 31,00 € sind die Busfahrt und die Eintrittskarte für das Freilichtmuseum inklusive Führung enthalten, keine Speisen und Getränke.

Abfahrt ab Langel Kirche um 9.00 Uhr.

Wie immer sind auch Herren herzlich willkommen. Anmeldung: bei Frau Helga Martin,Tel.: 02203-82090 

_ _ _ _

20.09.2017

Arbeiten in der Porzer Innenstadt sollen bald beginnen

Im Baustellenbüro der "moderne Stadt" und unter der Internet-Seite www.neuemitteporz.de kann man sich über den Verlauf der Revitalisierungsarbeiten informieren. Es besteht auch die Möglichkeit, via Newsletter das Neueste direkt zu erfahren.

http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/koelner-wochenspiegel/porz/die-city-steht-vor-einem-wandel-geschichte-geht-zu-ende-28438720


_ _ _ _

18.09.2017

http://www.ksta.de/region/rhein-erft/wesseling/rheinland-raffinerie-shell-baut-in-richtung-urfeld-neue-entschwefelungsanlage-28447116

Rheinland-Raffinerie prüft Bau einer Entschwefelungsanlage

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nachbarinnen und Nachbarn der Rheinland Raffinerie,

Shell prüft im Wesselinger Teil der Rheinland Raffinerie den Bau einer neuen Entschweflungsanlage (SDA). Entsprechende Genehmigungsanträge für das Vorhaben mit dem Projektnamen „ZIEL 2019“ könnte Shell für das erste Quartal 2018 vorbereiten. Das Projekt befindet sich noch in einer sehr frühen Planungsphase. Shell wird den aktuellen Stand der Überlegungen am kommenden Dienstag im Ausschuss für Stadtentwicklung im Rat der Stadt Wesseling vorstellen.

Die neue SDA-Anlage soll die Entschwefelung der bei Produktionsprozessen entstehenden schweren Rückstände sowie deren Weiterverarbeitung zu Produkten wie Heizöl ermöglichen. Damit will sich Shell auf einen erwarteten Marktwandel vorbereiten und zugleich einen Teil zu einer geringeren Schadstoffbelastung der Umwelt beitragen. Schwere Rückstände werden bislang unter anderem als Treibstoff für Hochseeschiffe eingesetzt. Neue verbindliche Umweltstandards für den internationalen Schiffsverkehr schreiben ab 1. Januar 2020 deutlich niedrigere Schwefelanteile vor. Shell informiert über das Vorhaben frühzeitig und deutlich vor Einreichung der offiziellen Unterlagen. Für den Genehmigungsprozess hat sich Shell für ein öffentliches Beteiligungsverfahren entschieden, um Nachbarn in einem geregelten Verfahren möglichst frühzeitig einzubinden. In den vergangenen Wochen haben Verantwortliche der Raffinerie zudem zahlreiche Gespräche mit Vertretern aus Gesellschaft und Politik geführt.

Ein wichtiges Thema war hierbei der beste Standort für den Bau einer neuen Fackeleinrichtung. Bei der Fackel handelt es sich um eine Sicherheitseinrichtung. Sie dient vor allem dazu, in Ereignisfällen überschüssige Gase sicher zu verbrennen. Insgesamt betreibt die Rheinland Raffinerie am Standort Wesseling zurzeit zehn Fackelsysteme. Für die neue SDA-Anlage ist der Bau einer weiteren Fackel notwendig. „Im frühzeitigen Austausch mit unseren Nachbarn sowohl in Wesseling als auch auf der anderen Rheinseite haben wir viele Informationen und Anregungen erhalten, die wir nun in unsere Planung aufnehmen werden“, erläutert Dr. Jörg Dehmel, Leiter Entwicklung und Technologie der Rheinland Raffinerie. 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Zeese

------------------------------------------

Dr. Jan Zeese

External Relations Manager / Leiter Kommunikation 

Shell Deutschland Oil GmbH

Rheinland Raffinerie

Postfach 50 12 64, 50972 Köln

Godorfer Hauptstraße 150, 50997 Köln

Germany

 

Tel: +49-(0)2236-75 8746 Fax: 8203

Email: Jan.Zeese@shell.com

Twitter: @rheinlandraff

 

Website: www.shell.de | Twitter: www.shell.de/twitter | Flickr: www.shell.de/flickr | Facebook: www.facebook.com/shell | YouTube: www.youtube.com/shell | LinkedIn: www.linkedin.com/company/Shell | Download the free INSIDE ENERGY iPad app to explore stories on innovation in energy: www.shell.com/inside_energy

_ _ _ _


01.09.2017/aktualisiert am 9.9.2017

Entlastung des Verkehrs im rrh. Kölner Süden -> Porz

Auszug aus dem "offenen Brief der "Vernetzten Gemeinschaft der eingetragenen Orts- und Bürgervereine Porz/Poll sowie dem Förderkreis rrh. Köln:

" In den vergangenen Jahren wurde in Porz und dem Rhein-Sieg Kreis die Errichtung neuer Wohneinheiten stark vorangetrieben; eine Anpassung der Infrastruktur blieb jedoch aus. Die Folgen sind eine starke Überlastung des Porzer Straßennetzes mit Staubildung - nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten - und die daraus resultierende Belastung mit Feinstaub und Stickoxiden.

Deshalb fordern wir als vernetzte Gemeinschaft eine zeitnahe Verkehrsentlastung für Porz!

Die als Landesstraße geplante L82-6n beginnt am Loorweg (K22), kreuzt die Wahner Straße ( K23 ), nutzt ein Teilstück der bereits bestehenden Poststraße mit der dort vorhandenen ICE-Unterführung, kreuzt die Frankfurterstraße (BS), um dann zwischen Wahn und Eisdorf an die A59 in Form einer Doppelausfahrt z.B. "Wahn 1 u. Wahn 2 oder Wahn Nord und Wahn Süd" anzuschließen. "

Lesen Sie den Gesamt-Text unter:



 




Kölner FDP behindert Verkehrslösungen für Porz

In der Sitzung des Verkehrsausschusses am 5.9.2017 sollte über Verkehrsplanungen für den rechtsrheinischen Kölner Süden und die angrenzenden Nachbarstädte beraten und entschieden werden.

ERGEBNIS: Wegen Beratungsbedarfs des FDP-Vertreters, Herrn Houben, wurde die Beschlussfassung einvernehmlich bis zur Sitzung am 10.10.2017 vertagt.  

Es ist seit langem bekannt, dass das Planungsverfahren beim Ausbau der A59 zum 31.12.2017 endet. Es verstreicht wieder wertvolle Zeit, die wir Porzer wegen der fehlenden Verkehrsinfrastuktur nun einmal nicht haben.

https://porzerleben.de/lokalpolitik/30584-fdp-bremst-porzer-verkehrsplanung-aus

Pressemitteilung der "Vernetzten Gemeinschaft" : 

 



_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bürgerverein Porz-Langel e.V.

c/o        Elfriede Thoma               

             1. Vorsitzende                 

             Olefsgasse 15

             51143    K   ö   l   n

Tel.        02203 96 58 730

eMail     thel-buergerverein-porz-langel@t-online.de

Web      http://buergerverein-porz-langel.de/

Autor     https://porzerleben.de/